"als ob" 2006

 

Wandinstallation, gezeigt im Foyer des Städtischen Theaters Münster.

Die Arbeit „als ob” kombiniert reale, meist private Situationen mit Fotografien aus der

Werbung und fiktiven Portraits. Erfundene und erlebte Realitäten werden miteinander

verwoben und stellen die Frage, was wir unter „Glück” und „Wirklichkeit” verstehen. 

 

 


 

Bildbeispiele